Urlaub Toskana (Italien): alle Sehenswürdigkeiten, die schönsten Orte & Infos (+ Erfahrungen anderer Leute!)

Urlaub Toskana (Italien): alle Sehenswürdigkeiten, die schönsten Orte & Infos (+ Erfahrungen anderer Leute!)

Inhalt:

  1. Regionen in der Toskana
  2. Die schönsten Städte der Toskana
  3. Die schönsten Dörfer der Toskana
  4. Küste und Strand der Toskana
  5. Tipps für die Toskana
  6. Reisen in die Toskana
  7. Wetter Toskana
  8. Klima Toskana
  9. Die beste Zeit für eine Reise in die Toskana
  10. VIDEO: Film Toskana
  11. Urlaub in der Toskana – 5 Tipps für die Unterkunft
  12. Buchen Sie einen Urlaub in der Toskana
  13. Reiseerfahrungen und Tipps

Wofür ist die Toskana bekannt?

Mit ihren sanften Hügeln, kurvenreichen Landstraßen, Bauernhöfen, ausgedehnten Weinbergen, Olivenhainen und Zypressen gehört die Toskana zu den schönsten Gebieten im Landesinneren von Italien. Die Toskana ist auch für ihre berühmten Weine wie den Vino Nobile di Montepulciano, den Brunello di Montalcino und den Chianti bekannt. Zusammen mit dem Piemont zählt die Toskana zu den besten Weinregionen Italiens. Aber die Toskana ist viel mehr als nur eine wunderschöne Hügellandschaft und köstliche Weine. Mehrere Dörfer in der Toskana wurden zu den schönsten Dörfern Italiens gewählt und sind Teil des Gütesiegels “I Borghi Piú belli d’Italia”. Die Geschichte und Kultur der Toskana ist durch mehrere UNESCO-Welterbestätten anerkannt: das historische Zentrum von Florenz, Pisa, das Dorf San Gimignano, die Hügellandschaft des Val d’Orcia, Pienza und die Villen und Gärten der Medici.

Die authentischste Art zu übernachten ist in einem der vielen reizvollen Agriturismos in der Toskana kleine Ferienbauernhöfe, auf denen noch lokale Produkte angebaut werden, oft mit schöner Aussicht und Schwimmbädern. Aber es gibt auch viele kleine Ferienparks und Campingplätze in der Toskana. Oder wie wäre es mit Ihrem eigenen Ferienhaus mit privatem Pool in Italien ?

Urlaub in der Toskana buchen – unsere Tipps!

Top 5 Toskana-Urlaubsanbieter

Regionen in der Toskana

Die Toskana grenzt im Norden an Ligurien und die Emilia-Romagna, im Osten an Umbrien, im Süden an Latium und im Westen an das Tyrrhenische Meer. Zur Toskana gehört auch ein Inselarchipel, das aus sieben Inseln im Tyrrhenischen Meer besteht: Elba (die bekannteste der sieben Inseln), Gorgona, Pianosa, Giannutri, Giglio, Montecristo und Capraia.

Toskana

Der nördliche Teil der Toskana umfasst die Provinzen Massa, Lucca, Pistoia und Prato. Die Landschaft hier variiert von bescheidenen Berggipfeln und Wäldern bis hin zu grünen Hügeln voller Olivenbäume und Zypressen. Die Osttoskana besteht aus den Provinzen Florenz und Arezzo, zu denen auch das Chianti-Gebiet gehört. Hier werden die berühmten Chianti-Weine und das Olivenöl hergestellt. Die hügelige Landschaft ist bunt und besteht aus ausgedehnten Weinbergen und Olivenhainen. In der gesamten Region finden Sie zahlreiche historische Schlösser und Klöster: Besuchen Sie unbedingt eines der zahlreichen Weingüter.

Die südliche Toskana ist bei den Toskanern selbst sehr beliebt. Von den fotogensten Hügeln (Val d’Orcia!) bis hin zu landwirtschaftlich genutzten Gebieten, von natürlichen Thermalbädern bis hin zu atemberaubenden Meeresbuchten – die Natur ist hier wunderschön unberührt. Die wichtigste Provinz im Süden ist Siena, wo Geschichte, Kunst und Kultur aufeinandertreffen. Livorno und Pisa sind die Provinzen der westlichen Toskana. Dies ist das Küstengebiet mit Fels- und Kieselstränden, aber weiter im Landesinneren auch Sonnenblumen, Weinberge und Getreidefelder. Von der Küste aus kann man zum toskanischen Inselarchipel segeln.

Toskana Toskana

Die schönsten Städte der Toskana

Wir haben für Sie die schönsten Städte der Toskana ausgewählt und beschreiben jede einzelne von ihnen. In der Toskana gibt es eine Vielzahl wunderschöner historischer Städte mit unzähligen Kunstschätzen, malerischen Geschäften und kulturellem Erbe. Die berühmten Städte der Toskana gehören zu den schönsten in ganz Italien, wenn nicht sogar in Europa. Es stimmt, dass wir Pisa hier nicht erwähnen: berühmt für seinen schiefen Turm, aber deshalb sehr touristisch und ansonsten nicht annähernd so schön wie viele andere Städte der Toskana.

Toskana-Urlaub – die 5 schönsten Campingplätze

LESEN SIE AUCH: Die 11 schönsten Campingplätze in der Toskana

Florenz

Wer die Toskana besucht, sollte die Hauptstadt Florenz (in Italien auch als Firenze bekannt) nicht auslassen. Die Basilica di Santa Maria del Fiore oder einfach der Dom ist die Kathedralenbasilika und das dominierende Symbol der Stadt. Sie ist die viertgrößte Kathedrale in Europa. Ein weiteres Wahrzeichen von Florenz ist die Ponte Vecchio”, eine berühmte mittelalterliche Brücke über den Arno. Michelangelos berühmte Skulptur “David” und andere Werke von Da Vinci, Raffael, Botticelli und anderen sind in mehreren Museen zu sehen.

  • Das geschäftige Florenz ist heute auch eine Modestadt, in der es nicht nur große und bekannte Einzelhandelsketten gibt, sondern auch originelle und einzigartige Geschäfte und zahlreiche Märkte.
  • Das lebhafte Straßenbild wird durch sonnige Terrassen, gemütliche Osterien, Pizzerien und Eisdielen ergänzt.
  • Erkunden Sie die Stadt mit ihren vielen Straßen und Plätzen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf Skates.
  • 1982 wurde das autofreie historische Zentrum von Florenz in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.
  • Es ist klug, alle Tickets, Touren und Aktivitäten in Florenz im Voraus zu buchen.

Tipp: Notieren Sie sich im Voraus, welche Sehenswürdigkeiten Sie besichtigen möchten, und nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Sie sind bestimmt nicht der einzige Tourist dort! Lesen Sie hier mehr über die Sehenswürdigkeiten in Florenz.

Florenz

Sonnenuntergang in Florenz.

Lucca

Wenn Sie gerne spazieren gehen, Geschichte und Kunst mögen, ist die relativ ruhige Stadt Lucca genau das Richtige für Sie.

  • Lucca spielte schon früh in der Geschichte eine wichtige Rolle für Namen wie Julius Cäsar, Pompejus, Sempronius und Napoleon.
  • Die Stadtmauern aus der Renaissance sind noch vollständig erhalten und werden heute als Wander- und Radwege genutzt. Von den Stadtmauern aus hat man einen schönen Blick auf das historische Zentrum.
  • Luccas Straßenplan ist beeindruckend. Daran kann man sofort erkennen, dass die Stadt von den alten Römern gegründet wurde.
  • Lucca beherbergt zahlreiche Kirchen und die berühmte ovale Piazza dell’Anfiteatro, die auf den Ruinen eines römischen Amphitheaters errichtet wurde. Erlebnisreich: Während des traditionellen Blumenfestes am 27. April verwandelt sich der Platz in ein wahres Blumenmeer.

Tipp: Erklimmen Sie auch den mittelalterlichen Torre Guinigi: Er ist etwas ganz Besonderes, weil an seiner Spitze Eichen wachsen. Lesen Sie hier mehr über die Sehenswürdigkeiten in Lucca.

Lucca, Italien

Lucca.

Siena

Siena wird von vielen als die schönste Stadt der Toskana bezeichnet, auch weil die mittelalterliche Geschichte der Stadt so gut erhalten ist. Die muschelförmige Piazza del Campo ist vielleicht der schönste Stadtplatz Europas. Das 800 Jahre alte Rathaus, der wunderschöne Palazzo Pubblico, der fabelhafte schwarz-weiße Dom und der “Duomo” (ein Meisterwerk sowohl außen als auch innen) sind ebenfalls großartige Bauwerke.

Aber es sind die Hinterhöfe von Siena, in die man sich wirklich verliebt. Diese hügeligen mittelalterlichen Straßen, die zwischen imposanten, hohen alten Gebäuden eng werden. Straßen voller Erleichterung, dann steil nach oben, dann steil nach unten. Voller versteckter Enotecas, Osterias und Trattorias, manchmal mit nur zwei Tischen auf einer hübschen, hängenden Außenterrasse. Dort kostet ein Teller handgemachte Pasta mit Wildschweinragout nur acht Euro. Und ein Espresso – im Stehen getrunken – noch nicht einmal zwei. Und schließlich ist da noch die spektakuläre Lage inmitten der grünen toskanischen Hügel. Lesen Sie hier mehr über die Sehenswürdigkeiten in Siena.

Siena

Siena.

Tipp: Die Stadt Siena ist weltweit bekannt für den “Palio delle Contrade”, ein Pferderennen, das zweimal im Jahr auf dem Hauptplatz von Siena stattfindet. Die Stadt und das Rennen sind untrennbar miteinander verbunden und ziehen eine große Anzahl von Menschen an. Sehr empfehlenswert, auch für diejenigen, die sich nicht für Pferde oder Rennen interessieren.

Die schönsten Dörfer der Toskana

Neben schönen Städten gibt es in der Toskana auch malerische Dörfer. Sechzehn mittelalterliche Städte im Landesinneren der Toskana sind zu den schönsten Dörfern Italiens gewählt worden. Genug Plätze für eine schöne Tour durch die Toskana! Die Dörfer sind in der Sonderliste “I Borghi Piú belli d’Italia” aufgeführt und sind wie folgt: Anghiari, Barga, Buonconvento, Castelfranco di Sopra, Castiglione di Garfagnana, Cetona, Coreglia Antelminelli, Giglio Porto, Montalcino, Montepulciano, Monticiano, San Casciano dei Bagni, San Gimignano, Pienza, Pitigliano und Volterra. Jedes Dorf auf dieser Liste hat etwas Besonderes. Wir heben die schönsten davon hier weiter hervor.

LESEN SIE AUCH: Die 10 schönsten kleinen Ferienparks in der Toskana

Monticiano

Die Toskana in Monticiano.

In der Provinz Siena

Montepulciano

  • Montepulciano befindet sich auf einem der höchsten Hügel der Toskana. Wenn man an Montepulciano denkt, denkt man sofort an Wein, insbesondere an den Vino Nobile di Montepulciano, der nur in diesem Dorf hergestellt wird. Hier können Sie die berühmten de’Ricci-Weinkeller besichtigen oder eine Weinprobe machen.
  • Das Dorf Montalcino ist weltweit für seinen Brunello und Rosso di Montalcino bekannt. Das mittelalterliche Dorf liegt auf einem Hügel inmitten von Brunello-Weinbergen und Olivenbäumen.
  • Das malerische Dorf Monticiano ist ein weiteres malerisches toskanisches Städtchen aus den Büchern, voll von hübschen Gassen und Geschichte.

Tipp: Besuchen Sie die nahe gelegene Buca dei Falchi (eine Höhle voller Stalaktiten und Stalagmiten) oder gehen Sie am Holzkreuz auf dem Altar des alten Krankenhauses Palazzo Callaini vorbei, das im 13. Jahrhundert in eine Kirche umgewandelt wurde.

Montepulciano

Montepulciano.

San Gimignano

Das spektakuläre San Gimignano ist ein einzigartiges mittelalterliches Dorf, das sich durch seine antiken Türme auszeichnet und auf einem etwa 330 Meter hohen Hügel liegt. Zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert wurden 72 Türme gebaut, um die Macht rivalisierender Adelsfamilien zu symbolisieren. Je höher der Turm, desto wichtiger die Familie. Derzeit stehen noch 14 Türme. Der Torre Grossa ist der einzige Turm, den man besteigen kann. Im Jahr 1990 wurde San Gimignano in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Lesen Sie hier mehr über die Sehenswürdigkeiten in San Gimignano.

San Gimignano

San Gimignano.

In der Provinz Grosseto

Pitigliano

Das atemberaubende Pitigliano ist eine Stadt auf einem Vulkanausläufer, der vollständig aus Tuffstein gemeißelt ist. Pitigliano liegt zwischen tiefen Schluchten und ist von beeindruckenden Stadtmauern aus dem 16. Jahrhundert umgeben. Der Spitzname der Stadt ist “Klein-Jerusalem”. Im 15. Jahrhundert ließ sich dort eine große jüdische Gemeinde nieder. Pitigliano hat seinen mittelalterlichen Charakter mit seinen gepflasterten Gassen, Treppen und überdachten Durchgängen wunderbar bewahrt. Das Zentrum ist komplett autofrei. Lesen Sie hier mehr über die Sehenswürdigkeiten in Pitigliano.

Pitigliano

Pitigliano bei Sonnenuntergang.

In der Provinz Pisa

Volterra

Das idyllisch gelegene Volterra wurde im achten Jahrhundert v. Chr. von den Etruskern gegründet. Volterra liegt 550 Meter über dem Meeresspiegel inmitten von sanften Hügeln und üppigen Wäldern mit tiefen Schluchten auf der anderen Seite. Volterra zeichnet sich durch eine sehr reiche Geschichte aus. Spuren aus der Römerzeit sind im Amphitheater zu finden, Spuren der Etrusker im Etruskermuseum Guarnacci. Erklimmen Sie den Glockenturm des Palazzo dei Priori und genießen Sie einen herrlichen Blick über Volterra und die Täler. Heute ist Volterra auch als Drehort für die Buchverfilmungen der “Twilight Saga” bekannt. Lesen Sie hier mehr über die Sehenswürdigkeiten in Volterra.

Volterra

Volterra.

Küste und Strand der Toskana

Die westliche Toskana bildet die toskanische Küste. Hier finden Sie Fels- und Kieselstrände, aber auch Sonnenblumen, Weinberge und Getreidefelder im Landesinneren. Von der Küste aus kann man zum toskanischen Inselarchipel segeln. Schöne Strände finden Sie auch in anderen Provinzen. Die schönsten toskanischen Küstenorte und Strände sind folgende.

  • Das touristische Marina di Carrara ist ein langgezogener, feiner Sandstrand. Tipp: Fünf Kilometer landeinwärts befinden sich die beeindruckenden Marmorsteinbrüche in den Bergen!
  • La Lecciona ist ein Strand innerhalb des Parco naturale Migliarino San Rossore Massaciuccoli. Einer der wenigen freien Strände der Versilia.
  • Einer der schönsten Strände der Toskana ist der Strand Il Golfo di Follonica am Tyrrhenischen Meer. Hier befinden sich auch die bekannten toskanischen Badeorte Piombino, Follonica, Scarlino und Castiglione della Pescaia.
  • Castiglione della Pescaia hat auch einen schönen Sandstrand, der an das mittelalterliche Dorf angrenzt und von grünen Wäldern umgeben ist.
  • Livorno hat kaum Sandstrände, aber in Ardenza, Antignano, Calafuria und Quercianella (wenig Touristen!) finden Sie wunderschöne Buchten, Kieselstrände und schroffe Felsen am Meer.
  • Der luxuriöse Badeort Forte dei Marmi verfügt über einen vier Kilometer langen, breiten Sandstrand. Auch Szenen aus dem Film ‘Der englische Patient’ wurden hier gedreht!
  • Auch der Strand von Viareggio ist wunderschön. Sehr geräumig und mit vielen Einrichtungen ausgestattet.

LESEN SIE AUCH: Die schönsten Strände und Küstenstädte der Toskana

Tipps für die Toskana

  • In der Toskana spielt das Essen eine wichtige Rolle im täglichen Leben. Probieren Sie die einheimische Küche, indem Sie lokale Gerichte wie Crostini di Cavolo Nero (Crostini mit Tomate, Hühnerleberpastete oder Cavolo Nero; eine Art Grünkohl), Pappa al Pomodoro (dicke Suppe aus Brot und Tomate) oder Bistecca alla Fiorentina (großes Lendensteak vom Grill) bestellen.
  • Für Unterhaltung sorgt der erste Wasserpark der Toskana, Acqua Village Cecina. Ein Vergnügungspark mit Schwimmbädern, Rutschen, einem Animationsteam und allerlei Aktivitäten.
  • In der Toskana kann man überall hingehen! Überall gibt es Terrassen, Restaurants und Bars. In den etwas größeren Städten wie Florenz, Lucca, Siena und Pisa zum Beispiel gibt es viele angesagte Nachtclubs.

Urlaub in der Toskana – 5x Unterkunftstipps

  • Borgo di Colleoli ★★★★
    Luxuriöse Wohnungen in einem authentischen Borgo in Palaia, mitten in der Toskana.
  • Villa Casagrande ★★★★
    Vier-Sterne-Hotel in einer umgebauten Villa aus dem 14. Jahrhundert mit eigenem Weinkeller in der Nähe von Figline Valdarno.
  • Borgo Artimino ★★★★
    Charakteristische toskanische Ferienwohnungen in dem mittelalterlichen Dorf Artimino. Fliegender Urlaub inkl. Mietauto.
  • Borgo Montecarelli ★★★★
    In einer strategischen Lage außerhalb von Barberino di Mugello, nur 12 km von der A1 und 40 km von Florenz entfernt.
  • Agriturismo Fattoria di Firenze ★★★★
    Attraktiver Agrartourismus in der Nähe von Florenz, inmitten des Chianti-Rufina-Weinanbaugebiets.

Mit dem Auto in die Toskana – wie kommt man hin?

Wenn Sie selbst mit dem Auto in die Toskana fahren wollen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Im Durchschnitt dauert eine Autofahrt in die Toskana 12 Stunden und 45 Minuten. Der kürzeste Weg führt über die Schweiz: Basel – Luzern – Gotthardtunnel – Belinzona – Chiasso/Como und weiter über Mailand. Wenn Sie sich im westlichen Teil der Toskana (Provinzen Grosseto, Massa, Pisa, Lucca und Livorno) befinden müssen, fahren Sie am besten über Parma und La Spezia. Wenn Sie in den östlichen Teil (Provinzen Arezzo, Siena, Florenz, Prato oder Pistoia) fahren müssen, ist es am besten, nach Mailand über Bologna nach Florenz zu fahren. Es besteht auch die Möglichkeit, über Österreich in die Toskana zu fahren. Die Route lautet also: Aachen – KölnFrankfurt – Würzburg – Nürnberg – München – Kufstein – Innsbruck – Brennerpass – Klausen – Bozen – Verona – Mantua – Bologna .

Tipps: Achten Sie auf die Autobahnvignette. Sie benötigen diese Vignette, um auf Schweizer und österreichischen Autobahnen zu fahren. Für die Schweiz können Sie es für 35,00 € beim ANWB in den Niederlanden oder auf der Straße an verschiedenen Tankstellen vor der Grenze kaufen. Für Österreich können Sie die Vignette für 8,50 € (zehn Tage), 24,80 € (zwei Monate) oder 82,70 € (ganzes Jahr) beim ANWB in den Niederlanden oder an verschiedenen Tankstellen auf der Straße kaufen. Für den Brennerpass zahlen Sie 8,50 €. Besuchen Sie auch die schweizerische und österreichische ANWB-Website, um die berüchtigten Staus am Gotthardtunnel und am Brennerpass zu vermeiden.

Fliegen in die Toskana

Sie wollen den Stau vermeiden und lieber mit dem Flugzeug in die Toskana reisen? Natürlich können Sie das. Es gibt Direktflüge nach Pisa und Florenz von Amsterdam und Eindhoven, Charleroi und Brüssel Zaventem (Belgien) oder Weeze (Deutschland). Die durchschnittliche Flugzeit beträgt zweieinhalb Stunden. Prüfen und vergleichen Sie die Preise bei Cheaptickets.de.

Wetter Toskana

Im Allgemeinen ist das Wetter in der Toskana sehr angenehm. Je nach Region (Küste, Binnenland und Gebirge) kann es jedoch große Wetterunterschiede geben. Dies ist auf den warmen Luftstrom vom Tyrrhenischen Meer und den Schutz der umliegenden Berge zurückzuführen. Die Durchschnittstemperatur im Frühling und Herbst liegt bei 20 Grad Celsius, im Sommer bei 28 Grad Celsius und im Winter bei 12 Grad Celsius.

Klima Toskana

In der Küstenregion sind die Winter gemäßigt, die Sommer warm und Frühling und Herbst sind mäßig bis regnerisch. Im Landesinneren der Toskana fallen mehr Niederschläge als in den Küstengebieten. Die Sommer sind hier warm und die Winter kühl, aber nie wirklich kalt. Im Frühjahr und Herbst fällt hier mehr Regen als in den Küstengebieten. In den Gebirgsregionen gibt es die größten Temperaturschwankungen. Im Sommer kann es hier sehr heiß und im Winter kalt sein. Im Berggebiet fallen auch die meisten Niederschläge.

Die beste Zeit für eine Reise in die Toskana

In Anbetracht der Temperaturen und der geringen Niederschläge ist die beste Reisezeit für die Toskana von Juni bis September. Für einen Aufenthalt auf einem Campingplatz in der Toskana sind die Sommermonate zu empfehlen. Möchten Sie die Hitze und die Menschenmassen der Sommerferien vermeiden? Wenn ja, empfehlen wir Ihnen eine Reise im Mai, September oder Oktober. Im Mai blühen auch alle Gärten und Wiesen.

VIDEO: Film Toskana

Urlaub in der Toskana buchen – unsere Tipps!

Top 5 Toskana-Urlaubsanbieter

Gemiddelde beoordeling:
4.7 16137 - reviews totaal

Deel jouw reiservaring en tips!

Ben jij in geweest? Dan horen wij graag jouw reisverhaal en ervaring!

De volgende velden zijn niet (correct) ingevuld:

(optioneel)

Upload hier je 3 mooiste en meest sprekende foto's van deze plaats

(optioneel)

Elke week leuke reistips en voordelen ontvangen?